Neue Jobchancen in den Informationswissenschaften

Die Konferenz

ISI steht für Internationales Symposium der Informationswissenschaft und ist die zentrale Plattform für informationswissenschaftliche Forschung im deutschsprachigen Raum. Diese Veranstaltungsreihe wird jedes zweite Jahr vom Hochschulverband Informationswissenschaft an unterschiedlichen Hochschulstandorten durchgeführt. Inhaltlich stehen die Symposien stellvertretend für die Entwicklung der Informationsgesellschaft. Sie beschäftigen sich stets sowohl mit den zentralen Aufgaben als auch wechselnden Anforderungen, die an die Informationswissenschaft gestellt werden und den Schwierigkeiten, die sich daraus ergeben. Beiträge zu dieser Konferenzreihe lassen sich in folgende Themenschwerpunkte einteilen:

E-Learning, E-Science
E-Society, E-Culture, E-Commerce
Globalisierung von Informationsprozessen
Information Retrieval
Informationsinfrastruktur und ihre Weiterentwicklung (u. a. Forschungsdaten, virtuelle Forschungsumgebungen)
Informationsmanagement und Wissensmanagement
Informationsverhalten (information behavior) und Informationskompetenz (information literacy)
Internationalisierung von Information und Wissen
Mensch-Maschine-Interaktion, Usability, Mobility
Multimedia, Multimodalität, Multilingualität
Open Access, Open Education, Open Innovation
Qualitätsmanagement und Evaluation
Social Web, Collaborative Media
Visualisierung
Das 12. Internationale Symposium der Informationswissenschaft (ISI 2011) findet vom 9. bis 11. März 2011 an der Universität Hildesheim statt. Die 17. Jahrestagung der IuK-Initiative Wissenschaft wird parallel zur ISI veranstaltet. Das diesjährige Motto der Konferenz ist: Information und Wissen: global, sozial und frei?

VeranstaltungsortDeutschlandkarte mit Hildesheim – zentral in Südniedersachsen
Als einer der wichtigsten Standorte in Deutschland hat sich die Informationswissenschaft an der Universität Hildesheim am Institut für Informationswissenschaft und Sprachtechnologie etabliert.

Hildesheim, der Veranstaltungsort der ISI 2011, ist zentral in Deutschland gelegen und mit Auto, Bahn und über den Flughafen in Hannover gut zu erreichen.